Plastination in der Wissenschaft & medizinischen Forschung

Das IfP verfolgt seine Ziele mit unterschiedlichen Maßnahmen und Projekten, die sich in die Bereiche Wissenschaft und Forschung sowie allgemeine medizinische Aufklärung untergliedern lassen:

  1. Herstellung und Weitergabe anatomischer Präparate ausschließlich an Institute der Anatomie, Pathologie und Rechtsmedizin an Universitäten in der ganzen Welt;

  2. Herstellung und Weitergabe anatomischer Präparate zum Zwecke von Operationsübungen, so z. B. Schläfenbeine für die Ausbildung von HNO-Ärzten;

  3. Herstellung und Weitergabe herkömmlicher formalinfixierter anatomischer Präparate, Plastinate sowie Skelett- und Gefäßgestaltpräparate für die studentische Ausbildung;

  4. Herstellung und Weitergabe anatomischer Präparate an etablierte naturwissenschaftliche Museen;

  5. eigene Präparationen für anatomische Atlanten sowie ein Computer-Anatomie-Projekt (CD-ROM).