Ausstellungsziele

 

Das oberste Ziel von KÖRPERWELTEN ist die gesundheitliche Aufklärung. Über 200 Einzelpräparate, darunter z. B. eine gesunde Lunge im Vergleich zu einer Raucherlunge, demonstrieren, wie wichtig eine gesunde Lebensführung zur Erhaltung der Körperfunktionen ist. An 20 lebensnah positionierten Ganzkörperpräparaten können sich Besucher darüber informieren, wo diese Organe liegen und was wir sind: fragile Natur in einer technisierten Welt.

Die Ausstellungen ermöglichen medizinischen Laien, den Körper und seine Funktionen besser zu verstehen. Sie helfen dabei, die Natürlichkeit des Körpers wieder ins Bewusstsein des Betrachters zu rufen und eine Vorstellung von der Individualität und anatomischen Schönheit des Körperinneren zu gewinnen.

Die Echtheit der gezeigten Präparate ist dabei für den Erkenntnisgewinn essenziell. Jeder Mensch ist einzigartig. Nicht nur in seinem sichtbaren Äußeren offenbart er seine Individualität, auch im Inneren gleicht kein Körper dem anderen. Lage, Größe, Form und Beschaffenheit von Skelett, Muskulatur, Nerven und Organen bestimmen unsere "inneren Gesichtszüge". Künstliche Modelle könnte diese anatomische Individualität niemals vermitteln, denn ein Modell ist Interpretation, vereinfacht komplexe Zusammenhänge und gleicht anderen Modellen. Die Echtheit der Präparate hingegen fasziniert und macht das Wunderwerk Mensch ganz real erfahrbar. Dieses innere, individuelle Erscheinungsbild des Menschen für ein breites Publikum erfahrbar zu machen, ist Ziel der Ausstellung.


 
 

 
Kinder bestaunen das Plastinat "Der Skatboarder".